Menu

Entdecken Sie die Küste von Lincolnshire

Erleben Sie den endlos weiten Himmel und die faszinierenden Merkmale von Lincolnshires Küste. Die eindrucksvollen Seemarschen von Donna Nook wirken wie aus einer anderen Welt. Sie können aber auch die Aussicht auf die Nordsee und die majestätischen Offshore-Windparks genießen, während Sie gemütlich auf einem der Sofas im Café des North Sea Observatory sitzen. Die Vielfalt der Gegend könnte nicht besser übermittelt werden als von den hin und wieder rauen traditionellen Küstenattraktionen von Skegness mit seinem Pier und Freizeitstrand oder dem wunderschönen Herrenhaus und Tearoom von Gunby Hall, das Teil des National Trust ist.

Was auch immer Sie zum Lächeln bringt, auf dieser herrlich entspannten Route entlang Großbritanniens gastfreundlichster und doch wenig bekannter Radfahrregion lässt Sie genießen.

  • Distanz: 267km
  • Landschaft: Küstenstraßen, Landstraßen
  • Start: Hull
  • Ziel: Boston
  • Schwierigkeitsstufe: ***

Höhepunkte

Normanby Hall

Normanby Hall Country Park ist ein idyllisches Anwesen im Herzen von North Lincolnshire. Der Park ist an jedem Tag des Jahres geöffnet und bietet die perfekte Kulisse für Ihren Tag in der freien Natur. Genießen Sie neben dem Herrenhaus und dem Landwirtschaftsmuseum auch die alten Wälder und preisgekrönten Gärten.

Elsham Hall

Elsham Hall Gardens and Country Park beeindruckt mit wunderschönen, am See gelegene Gärten, einem zeitgenössischen, von Mauern umgebenen Garten und zahlreichen Vögeln und anderen Tiere. Während der Saison finden verschiedenste Veranstaltungen statt, wie Zirkus- und Zaubervorführungen, Automobilshows, Kunstausstellungen und Theateraufführungen unter freiem Himmel. Lassen Sie sich nicht die Erfrischungen, Snacks und Nachmittagstees entgehen, die im Tearoom serviert werden.

Thornton Abbey mit Torhaus

Das riesige und kunstvoll gestaltete befestigte Torhaus von Thornton Abbey ist das größte und eines der schönsten in ganz England. Diese Touristenattraktion in Lincolnshires Norden eignet sich hervorragend für einen Tagesausflug. Thornton Abbeys eindrucksvolle Architektur spiegelt die Geschichte des Klosters als eines der reichsten Augustinerklöster Großbritanniens wider.

Donna Nook National Nature Reserve

Donna Nook umfasst mehr als 10 km Küste zwischen Grainthorpe Haven im Norden und Saltfleet im Süden, wo es am Saltfleetby-Theddlethorpe National Nature Reserve angrenzt. Jeden November und Dezember kommen Kegelrobben an die Küstenlinie des Donna Nook National Nature Reserve, um nahe der Sanddünen ihren Nachwuchs auf die Welt zu bringen – ein einzigartiges Spektakel, das Besucher aus dem ganzen Land anzieht.

North Sea Observatory

Das Marine-Observatorium am Chapel Point, Chapel St Leonards, bietet einen Blick über die Dünen und das Meer sowie die Tiere, die dort zuhause sind. Die Einrichtungen des North Sea Observatory stehen Besuchern das ganze Jahr über offen. Das Gebäude bietet Informationen und Ausstellungen zur faszinierenden Naturgeschichte der Region, einen Kunstbereich, ein Café und öffentliche Toiletten. Außerdem dient es als eindrucksvoller Zugang zum Coastal Country Park. Beobachten Sie, was nur wenige gesehen haben und wovon nur wenige wissen: Im Frühling, Herbst und frühen Winter kommen Vögel aus aller Welt (Grönland, Island, Arktis, Sibirien, Nord- und Südamerika etc.) an Lincolnshires Küste an. Das Observatorium ist etwas ganz besonderes, denn es ist das einzige Marine-Observatorium im ganzen Vereinigten Königreich, das speziell für seine Aufgabe entworfen wurde.

Lincolnshire Aviation Heritage Centre

Das größte Bomber Command Museum des Landes. Erleben Sie hier in East Kirkby einen Bomber-Flugplatz aus dem Zweiten Weltkrieg und nehmen dessen Bilder, Geräusche, Gerüche und Atmosphäre wahr. Hier befindet sich übrigens der einzige Ort im ganzen Land, an dem Sie einen Lancaster Bomber auf einem Original-Flugplatz sehen – und sogar in ihm fahren können (nur mit Vorab-Buchung). Hier wartet außerdem ein Original-Kontrollturm, ein einladendes Restaurant, ein NAAFI-Shop sowie die bewegende Gedenkkapelle für 848 Menschen, die bei Ihrer Arbeit hier ihr Leben verloren haben.

Boston Guildhall Museum

Das in den 1390er Jahren errichtete Gebäude zeugt vom Reichtum und Einfluss der Guild of St Mary zu einer Zeit, als Bostons Macht als Handelszentrum nur von London übertroffen wurde. Dieses wunderbar erhaltene Gebäude hat die Jahrhunderte mit seinen zahlreichen originellen Merkmalen überlebt und ist heute eines der schönsten Besucherattraktionen in Boston.

St Botolph’s (Boston Stump)

St Botolph’s Church in Boston ist besser bekannt als Boston Stump. Diese hübsche Kirche mit Buntglasfenstern und friedlicher Atmosphäre ist ein wunderbarer Ort, um der Hektik des modernen Lebens zu entkommen. St Botolph’s ist nicht nur die breiteste Kirche Englands, sie besitzt mit 83 Metern Höhe auch einen der höchsten Kirchtürme des Landes.

The Wash

„The Wash“ ist eine weite Bucht und ein Ästuar an der nordwestlichen Kante von East Anglia an der Ostküste Englands, wo Norfolk und Lincolnshire aufeinandertreffen. Es ist eines der größten Ästuare im Vereinigten Königreich. Die Flüsse Witham, Welland, Nene und Great Ouse fließen zu The Wash. The Wash ist landesweit das wichtigste Ästuar für die Tierwelt. Die Küste umfasst einige der besten Salzwiesen und Wattflächen des Landes und wird von tausenden Wasser- und Watvögeln genutzt.

Caistor Arts and Heritage Centre

In dieser wunderschön umgebauten früheren Methodistenkapelle können Sie nun im Café oder auf der Terrasse köstliche Kuchen, Nachmittagstee, Snacks und Mittagessen genießen. Im oberen Stockwerk können Sie mehr über die Geschichte der Region erfahren, Ausstellungen in unserer Galerie und die gut ausgestattete öffentliche Bibliothek besuchen.

Gunby Hall

Nur 11 km von Skegness entfernt befindet sich Gunby Estate, Hall and Gardens, das von 1700 bis 1967 von der Familie Massingberd bewohnt wurde. Das Haus hat drei Stockwerke, die erkundet werden können, während die Gärten das ganze Jahr über mit ihrer Farbpracht beeindrucken. Die Wege durch den Park und das Anwesen bieten sich für einen gemütlichen Spaziergang an, den wohl schon die früheren Gäste der Gunbys gemacht haben, darunter Lord Alfred Tennyson und Ralph Vaughan-Williams. Der Tearoom bietet Kuchen, süße Köstlichkeiten, herzhafte Snacks sowie heiße und kalte Getränke an.

Beispiel-Reiseplan

Tag 1:

Sie verlassen die Stadt Hull, indem Sie auf der prächtigen Humber Bridge den Fluss Humber überqueren und in North Lincolnshire ankommen.  In der hübschen kleinen Stadt Barton-upon-Humber, die direkt am Fluss liegt, gelangen Sie auf die ruhigen Landstraßen von Lincolnshire, auf denen sie in Richtung der regionalen Sehenswürdigkeiten Normanby Hall und Country Park fahren.  Nehmen Sie sich Zeit, um das Herrenhaus, das Landwirtschaftsmuseum, die historischen Wälder und die preisgekrönten Gärten zu genießen, bevor Sie Ihren Weg zum Dorf Elsham fortsetzen, wo Sie die wunderschönen Elsham Hall Gardens und der Country Park erwarten.  Von hier aus reisen Sie auf offenen Landstraßen zu der Klosterruine Thornton Abbey, um das riesige kunstvolle, befestigte Torhaus zu sehen, eines der größten und schönsten in ganz England.

Tag 2:

Während Sie über das umwerfende, 110 Quadratkilometer große Gelände von Brocklesby Estate, seine traditionellen landwirtschaftlichen Flächen und durch seine alten Wälder fahren, werden Sie schon bald Lincolnshires Gebiet von außergewöhnlicher Schönheit sehen, während Sie sich den Lincolnshire Wolds nähern.  Von der geschäftigen und charmanten Kleinstadt Caistor geht es weiter in die hügeligen Wolds, wo Sie eine spektakuläre Aussicht auf die Grafschaft und bis zur Küste genießen können.  Sie fahren durch mittelalterliche Dörfer und Ortschaften, während Sie sich Ihren Weg zur Nordsee und der eindrucksvollen Küste bahnen.  Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch des Donna Nook National Nature Reserve, in dem jeden Winter tausende Kegelrobben ankommen, um ihre Jungen auf die Welt zu bringen.

Tag 3:

Von den Dünen des Doona Nook und Saltfleetby-Theddlethorpe National Nature Reserve geht es weiter in Richtung Süden, entlang der ruhigen Landstraßen von Lincolnshire und durch Dörfer wie Saltfleetby All Saints und Theddlethorpe, bevor Sie ein Stück weit ins Landesinnere fahren, um den flachen Moorwegen zwischen ruhigen Küstenortschaften zu folgen. Sobald Sie sich wieder auf den Küstenwegen befinden, eröffnet sich Ihnen ein weiter Ausblick auf die Küste, über Sanddünen und darüber hinaus, bevor Sie in die charmante, ruhige Küstenortschaft Anderby Creek gelangen, mit ihren wunderschönen, unberührten Sandstränden und dem North Sea Observatory am Rande von Chapel St Leonards – dem ersten Marine-Observatorium des Vereinigten Königreichs.

Tag 4:

Genießen Sie die dynamische Strecke entlang der unberührten Küste, die in Richtung Süden vom Rand von Skegness bis zum Eingang von „The Wash“ am Gibraltar Point verläuft, und gönnen Sie sich vielleicht sogar ein paar radfreie Stunden, um das Gibraltar Point National Nature Reserve zu besuchen – bekannt für seine umwerfende Aussicht und enorme Vielfalt an Wildtieren.

Von hier aus geht es auf flachen und weitreichenden Moorwegen weiter ins Landesinnere, zur malerischen Marktstadt Spilsby, die sich am Rande der Lincolnshire Wolds befindet.  Nehmen Sie sich etwas Zeit, um in dieser Gegend eine der vielen örtlichen Bäckereien oder eines der Cafés zu besuchen, und lassen Sie sich regionale Köstlichkeiten wie Lincolnshire Plum Bread oder Chine, eine mit Petersilie gefüllte Schinkendelikatesse, schmecken.

Von Spilsby folgen Sie den kurvigen Landstraßen durch verschlafene Dörfer bis nach East Kirkby, ein Dorf, in dem das Lincolnshire Aviation Heritage Centre zu finden ist.  Dieses familiengeführte Museum ist der einzige Ort im ganzen Land, an dem Sie einen Lancaster Bomber auf einem Original-Flugplatz aus Kriegszeiten bestaunen können. Hier lohnt sich ein Zwischenstopp auf jeden Fall.

Tag 5:

Von East Kirkby reisen Sie in den Süden, durch eine unberührte, von Moorwegen durchzogene Landschaft, begleitet von Deichen und hohen Hecken. Genießen Sie die funktionsfähigen Wasserstraßen und den Kontrast zu den zuvor durchfahrenen hügeligen Wolds, bevor Sie die Hafenstadt Boston erreichen.  Boston war einst ein Handelszentrum und wurde im Vereinigten Königreich nur von London übertroffen. Vieles aus der umfangreichen Geschichte der Stadt ist auch heute noch zu sehen.  Der Turm von „The Stump“ (St. Botolph’s Church) ist aus meilenweiter Entfernung sichtbar und auf jeden Fall einen Besuch wert. Die nahe Boston Guildhall ist ein prächtiges mittelalterliches Gebäude, das in den 1390er Jahren erbaut wurde und heute eine faszinierende Besucherattraktion ist.